Hotline

05242 - 94620

Mo. – Fr. 08:30 – 13:00 Uhr
14:00 – 18.30 Uhr

Sa. 09:00 – 13:00 Uhr

    

Fernweh im Winter bei Schnee und Regen – wer kennt es nicht? Eine Kreuzfahrt in Südostasien ab Singapur ist dann genau das richtige! Deshalb waren wir über Weihnachten und Silvester 2018 an Bord der Mein Schiff 3 und haben diese Route für Sie erkundet!

Die Südostasienkreuzfahrten von TUI Cruises beginnen in Singapur, sodass der Start- und Endhafen natürlich schon das erste große Highlight der Reise darstellt und sich ein Vor- oder Nachprogramm in eines der vielfältigen Hotels durchaus anbietet. Wem dafür die Zeit fehlt, hat TUI Cruises aber auch ein Overnight-Stop in die Route integriert, sodass zwei Tage zur Erkundung der Stadt auf jeden Fall gewährleistet sind.

Unsere Highlights der Stadt waren die Gardens by the Bay, die sich direkt neben dem beeindruckenden Marina Bay Sands Hotel befinden, das in der 57. Etage den berühmtesten Infinity-Pool der Welt beherbergt, der jedoch nur für Hotelgäste zugänglich ist. Ebenfalls sehenswert ist der Merlion, der das Wahrzeichen der Stadt ist und die Orchard-Road, die zum Shoppen einlädt. Eine abendliche Fahrt mit dem Singapore Flyer, dem zweitgrößten Riesenrad der Welt, bietet sich als spektakulärer Ausklang des Tages an.

Auf dem Weg zu unserem ersten Ziel stand ein Seetag an, an dem uns Sternekoch Tim Raue, der an Bord das „Hanami by Tim Raue“ Restaurant hat persönlich seine besten Gerichte präsentiert hat und er abends eine unterhaltsame Lesung aus seinem Buch im Klanghaus veranstaltet hat. Die Speisen waren sehr köstlich und absolut empfehlenswert.

Nachdem der erste Seetag vorüber war und man sich allmählich an das feuchtwarme Klima gewöhnt hatte, hat die Mein Schiff 3 vor der thailändischen Insel Koh Samui den Anker geworfen, sodass die Gäste mit Tenderbooten an Land gebracht wurden. Hier haben wir uns den Big Buddha Tempel angeschaut und anschließend den Nachmittag an dem traumhaften, wenn auch touristischem, Chaweng-Beach genossen.

Ein Tag vor Heiligabend legte die Mein Schiff 3 dann im Hafen von Laem Chabang, dem Ausgangspunkt für Ausflüge in die thailändische Hauptstadt Bangkok, an. Von hier aus sind wir nach etwa 2 Stunden Busfahrt in der beeindruckenden Metropole angekommen und haben im Rahmen eines 11-stündigen Ausfluges die Highlights der Stadt angesehen. Dabei haben wir unter anderem den Grand Palace, den Big Buddha Tempel und die zahlreichen Kanäle im Rahmen einer Bootsfahrt kennengelernt. Natürlich ist bei einem Ausflug dieser Länge ein leckeres Mittagsbuffet inkludiert.

Die Mein Schiff 3 hat Thailand über Nacht verlassen und es standen zwei Seetage in Richtung Vietnam auf dem Fahrplan, an denen dann auch Heiligabend und Weihnachten war. Schon morgens wurde man mit frischen Plätzchen auf der Kabine überrascht und sonst war das Programm an Bord natürlich für Groß und Klein weihnachtlich abgestimmt. So gab es beispielsweise eine Bescherung mit dem Weihnachtsmann, eine Weihnachtsgala, ein Weihnachtskonzert im Klanghaus und sogar einen Gottesdienst mit dem Bordpfarrer. Da war wirklich für jeden Gast etwas dabei – so auch in den Restaurants, die leckere Festtagsmenüs gezaubert hatten.

Nach diesen zwei besinnlichen Seetagen bei Sonnenschein und angenehm warmen Temperaturen legte die Mein Schiff 3 in Phu My, Hafen der vietnamesischen Metropole Ho- Chi-Minh-Stadt, an. Diese Stadt war für uns sehr beeindruckend, da auf den Straßen mit Tausenden Mopeds aus deutscher Sicht ein Chaos herrscht, die Vietnamesen jedoch alles ganz gelassen nehmen und statt auf Ampeln hier einfach jeder auf den anderen achtet – so passiere wohl sehr wenig erklärte man uns. Ansonsten hat die Stadt natürlich auch einige schöne Tempelanlagen zu bieten und auch die Aussicht vom Saigon Tower war beeindruckend.

Zwei weitere Seetage brachten uns bei höchstem Komfort und bester Unterhaltung an Bord der Mein Schiff 3 nach Malaysia. Die Zeit auf See konnte jeder Gast ganz individuell gestalten und das abwechslungsreiche Bordprogramm nutzen. Ob Sport, Vorträge des Lektors, Tanzkurse, Shufflebord, oder ähnliche Aktivitäten – jeder Gast hat die Tage so verbracht, wie es ihm am liebsten ist. Wenn auch ganz entspannt auf einer der vielen Sonnenliegen.

Genug Erholung – Malaysias Hauptstadt Kuala Lumpur stand auf dem Programm, sodass wir im Rahmen eines Ausflugs die Höhlen von Batu mit ihren 272 Treppenstufen erklommen haben und beeindruckt von dieser gigantischen Tempelanlage waren. Aber Vorsicht: Die Äffchen, die hier wohnen, haben es auf Nahrung und teure Accessoires der Touristen abgesehen. Anschließend ging es in das Stadtzentrum von Kuala Lumpur, wo wir die legendären Petronas Twin Towers, oder auch den Unabhängigkeitsplatz angeschaut haben, wo vor vielen Jahren Malaysias Unabhängigkeit erklärt wurde. Nach einer Stunde Zeit auf dem Central Market ging es zurück nach Port Klang, wo die Mein Schiff 3 festgemacht hatte.

Nun standen noch zwei Inseln Malaysias an – Penang und Langkawi. Auf Penang haben wir zunächst eine Fahrt mit der Standseilbahn auf den Penang Hill unternommen und anschließend eine wunderschöne am Hang gelegene Tempelanlage besichtigt, von der aus man ebenfalls eine großartige Aussicht auf die Landschaft hatte. Auf Langkawi hat die Mein Schiff 3 am letzten Tag des Jahres 2018, dem 31. Dezember, vor Anker gelegen und die Gäste erneut mit Tenderbooten an Land gebracht. Dort sind wir mit der Seilbahn auf einen etwa 700 Meter hohen Berg gefahren, auf dem sich der berühmte Skywalk befindet. Dieser Skywalk sorgt für Nervenkitzel pur, da er über ein tiefes Tal führt und sogar stellenweise über Glasflächen für den freien Blick nach unten verfügt. Die umliegende Landschaft und Vegetation war atemberaubend schön. Das war ein toller Jahresabschluss für das Jahr 2018 aber es kam noch besser!

Die Silvesterparty mit Feuerwerk auf hoher See an Bord der Mein Schiff 3 war einmalig schön und eines der vielen Highlights auf dieser Reise. Der Abend begann mit einem sehr leckeren Silvestermenü in den Restaurants und wurde anschließend von einer stimmungsvollen Poolparty abgelöst. Sowohl der DJ, als auch die Live-Band an Bord, haben für abwechslungsreiche Musik und ausgelassene Stimmung gesorgt, sodass die Party noch bis tief in die Nacht ging.

Mit einem letzten Seetag ging es dann zurück nach Singapur, wo die Reise nach 14 Tagen endete.

Zusammenfassend war es eine traumhafte Kreuzfahrt mit vielen schönen Destinationen und tollen Erlebnissen. Wir können die Reise in Südostasien allen empfehlen, die gerne fremde Länder und Kulturen kennenlernen möchten und warme Temperaturen im Winter genießen.

Bei Interesse oder Fragen können Sie sich gerne an uns wenden – Wir sind jederzeit für Sie da.

Übrigens: Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram und YouTube, denn dort nehmen wir Sie regelmäßig mit auf Kreuzfahrt und berichten live von Bord über unsere Erlebnisse, Tipps und Traummomente.

Fabian Betzendahl