Hotline

05242 - 94620

Mo. – Fr. 08:30 – 13:00 Uhr
14:00 – 18.30 Uhr

Sa. 09:00 – 13:00 Uhr

Von Gran Canaria nach Mallorca mit der neuen Mein Schiff 2

 Eine Kreuzfahrt mit dem neusten Wohlfühlschiff von TUI Cruises – Mein Schiff 2 – von Gran Canaria nach Mallorca über traumhafte Ziele, wie Lanzarote, Lissabon, Gibraltar und vieles mehr – das mussten wir ausprobieren! Lesen Sie hier, wie es uns gefallen hat!

Die Transreise der neuen Mein Schiff 2 von TUI Cruises begann auf der kanarischen Insel Gran Canaria. Im März herrschten hier ideale Wetterbedingungen für maximale Entspannung bei etwa 24 Grad unter der kanarischen Sonne. Ideal für eine Erkundungstour des Flaggschiffs der Reederei.

Schon beim ersten Rundgang auf der neuen Mein Schiff 2 waren wir begeistert von dem Neubau! Das „Designerschiff“ wurde von vielen namhaften Designern gestaltet, sodass es in jedem Bereich einen stylischen, durchdachten und auch modernen Eindruck macht. Altbewährte Bereiche von den Schwesterschiffen wurden neu gestaltet und kommen nun deutlich frischer daher. Das Schiff an sich mit dem großzügigem Platzangebot in den öffentlichen Bereichen hat uns auch begeistert, da die Bereiche sehr weitläufig und groß sind.

Der erste Hafen, der uns am nächsten Morgen mit Sonnenstrahlen geweckt hat, war Teneriffa. Hier haben wir uns für 45€ einen Mietwagen gemietet und damit die Insel erkundet. Wir sind etwa 90 Minuten zum Nationalpark „Pico del Teide“ gefahren, denn der über 3.700 Meter hohe Vulkan und seine beeindruckende Landschaft ist unser Highlight der Insel, das man mit dem Mietwagen wunderbar erkunden kann.

Der nächste und damit letzte kanarische Hafen auf dieser Route war Lanzarote. Auf dieser Insel haben wir bei dem Anbieter „Ego-Tours Lanzarote“ einen 6-stündigen Ausflug mit dem Elektroflitzer Renault Twizy gebucht und waren beeindruckt von dieser sehr persönlichen und interessanten Rundfahrt über die Insel und durch den Timanfaya Nationalpark. Für 120€ pro Fahrzeug kann man diesen Ausflug auf jeden Fall weiterempfehlen.

Mit einem Seetag hat sich die Mein Schiff 2 von den kanarischen Inseln verabschiedet und auf das afrikanische Festland Kurs genommen, wo wir zwei Tage später in Agadir /Marokko angekommen sind. In diesem Hafen haben wir einen Ausflug über TUI Cruises gebucht, der uns die Highlights der Stadt gezeigt hat und wir unter anderem einen schönen Spaziergang an der 6 Kilometer langen Strandpromenade unternommen haben. Agadir selbst gehört aber nicht zu unseren Highlights dieser Route.

Ein weiterer Seetag stand auf dem Fahrplan in Richtung Lissabon. Auf dem Pooldeck waren genügend freie Liegen vorhanden, das Tagesprogramm hat sehr viele abwechslungsreiche Unterhaltungsmöglichkeiten angeboten und die 170 Köche an Bord haben sehr leckeres Essen zubereitet, sodass es einem an nichts gefehlt hat. Wirklich großartig!

Land in Sicht – Lissabon voraus! Die Hafeneinfahrt mit der Passage der roten Brücke sollten Sie auf keinen Fall verpassen – die Einfahrt gehört zu einer der schönsten Europas. Vom Kreuzfahrtterminal aus liegt einem die Stadt zu Füßen, sodass man hier fußläufig sehr gut die Stadt erkunden kann, wofür wir sogar zwei Tage Zeit hatten, da in Lissabon ein Overnight- Stop geplant war. Wir haben einen Aussichtspunkt besucht, sind durch die Stadt gebummelt, haben die Fahrt mit berühmten Straßenbahn „Eléctrico“ unternommen und vieles mehr. In

Lissabon gibt es so viele Möglichkeiten, dass selbst zwei Tage in der Stadt nicht ausreichen, um alle Highlights zu sehen. Das Highlight war dann aber auch wieder die Hafenausfahrt vorbei an der Stadt und der großen Brücke.

Nach einer erholsamen Nacht in den ganz neuen und bequemen Betten hat die Mein Schiff 2 im Hafen von Cádiz festgemacht, wo wir zu Fuß einen etwa dreistündigen Spaziergang unternommen haben und uns die Highlights der Stadt angesehen haben. Wir empfehlen hier zunächst gegen den Uhrzeigersinn der Stadtmauer an der Küste zu folgen und die zwei Gärten anzusehen bis man den Strand erreicht. Von hier aus läuft man am besten quer durch die Altstadt bis zur großen Kathedrale. Auf dieser Route liegen dann die schönsten Flecken von Cádiz.

Am nächsten Tag haben wir in einem der kleinsten Länder der Welt festgemacht: Gibraltar! Hier gibt es aktuell noch einen Flughafen, der eine Straße kreuzt. Vom Schiff aus haben wir diesen nach etwa 30 Minuten fußläufig erreicht und fanden es sehr aufregend, über die Start- und Landebahn zu gehen, die hinter uns für das nächste landende Flugzeug gesperrt wurde. Ansonsten gibt es in Gibraltar auch den berühmten Affenfelsen, den man per Seilbahn erreicht.

Ein letzter sehr erholsamer Seetag brachte uns nach Barcelona, wo ein Flottentreffen mit der Mein Schiff Herz geplant war. Im Rahmen dieses Treffens war es möglich, jeweils das andere Schiff anzusehen, sodass wir einen Tag auf der Mein Schiff Herz verbracht haben und von dem Charme dieses Schiffes angetan waren. Es gibt viele schöne Bereiche auf dem Schiff, die uns gut gefallen haben.

Nach der feierlichen Auslaufzeremonie der beiden Schiffe von TUI Cruises haben wir uns zum Endhafen Palma de Mallorca aufgemacht, wo die Reise am nächsten Morgen endete.

Zusammenfassend war es eine traumhafte Kreuzfahrt mit vielen schönen Destinationen und tollen Erlebnissen. Wir können diese Transreise von den Kanaren nach Mallorca allen empfehlen, die gerne spannende Häfen ansehen möchten, einige Seetage zur Entspannung wünschen und sich über einen kurzen Rückflug freuen.

Bei Interesse oder Fragen können Sie sich gerne an uns wenden – Wir sind jederzeit für Sie da.

Übrigens: Folgen Sie uns auch auf Facebook und Instagram und YouTube, denn dort nehmen wir Sie regelmäßig mit auf Kreuzfahrt und berichten live von Bord über unsere Erlebnisse, Tipps und Traummomente.

Fabian Betzendahl