Hotline

05242 - 94620

Mo. – Fr. 08:30 – 13:00 Uhr
14:00 – 18.30 Uhr

Sa. 09:00 – 13:00 Uhr

Transatlantik Überquerung

Von Europa in die Karibik… Die schönsten Strände dieser Welt erwarten Sie. Pilgern Sie ein Stück auf dem Jakobsweg nach Santiago de Compostela. Entdecken Sie die lebhafte Metropole Lissabon und die französischen Einflüsse auf die Karibik in Martinique. Himmlische Auszeiten am Strand sorgen dafür, dass bei all den fantastischen Eindrücken die Entspannung nicht zu kurz kommt.

Reiseroute

Hamburg - Southampton - A Coruña - Lissabon - Teneriffa - Philipsburg - Fort-de-France - St. George's - Bridgetown  

Zum Warm machen in Sachen Sightseeing und Erlebnisvielfalt bietet Hamburg herrliche Möglichkeiten wie den Rathausmarkt und die Binnenalster oder die HafenCity und die Speicherstadt. Dort finden Sie im Teekontor des Wasserschlosses eine Auswahl der schönsten Hamburg-Souvenirs.

Wenn Sie in der traditionsreichen Hafenstadt Southampton von Bord gehen, steht Ihnen ein Königreich offen. Die prachtvolle Kathedrale in Salisbury, die mythischen Steinkreise von Stonehenge oder die üppig blühenden Exbury Gardens – in Südengland findet jeder seine persönliche Erlebniswelt. Fans der Royals sind in London am Ziel ihrer Träume: Buckingham Palace, Westminster Abbey und die Kronjuwelen im Tower warten auf Sie. Bei einer Fahrt mit dem London Eye – Europas derzeit höchstem Riesenrad – können Sie bei guter Sicht sogar das rund 40 Kilometer entfernte Schloss Windsor sehen.

Willkommen in der „Kristallstadt“! Wenn Sie mit eigenen Augen sehen wollen, wie La Coruña zu diesem wunderschönen Beinamen gekommen ist, begleiten Sie uns doch in die Innenstadt. Hier werden Sie in der Nähe des Hafens durch das Funkeln der galicischen Sonne begrüßt – sie spiegelt sich überall in den verglasten Fassaden und Balkonen der prachtvollen Galeriehäuser. Nicht weit von La Coruña entfernt, wartet ein weiteres Juwel auf Sie: Santiago de Compostela. Die gesamte Altstadt des berühmten Wallfahrtsorts zählt zum Weltkulturerbe, und die reich geschmückte Kathedrale birgt die Reliquien des Apostels Jakobus.

Um bei den vielen Sehenswürdigkeiten in Portugals Hauptstadt nicht den Überblick zu verlieren, hilft ein wenig Struktur. Fangen Sie am besten unten an: Die Unterstadt Baixa hat nicht nur eine beeindruckende Altstadt, sondern ist auch ein frühes Beispiel für erdbebensicheres Bauen. Schon im 18. Jahrhundert ließ der Bauherr Soldaten um Architekturmodelle marschieren, um Erdbeben zu simulieren. Auf Ihrem Weg in den oberen Stadtteil Chiado wird Ihnen der enorme Höhenunterschied innerhalb Lissabons auffallen. Einfacher geht es mit dem Aufzug: Der Elevador de Santa Justa ist eines der Wahrzeichen der Stadt und verbindet die unterschiedlich hoch gelegenen Viertel. Seine Aussichtsplattform bietet einen herrlichen Ausblick.

Europas Entdeckernationen vermuteten in der Karibik kostbare Bodenschätze, allen voran Gold. St. Maarten war den Holländern aber aus einem anderen Grund wichtig: Sie brauchten das Salz aus den Salinen der Simpson Bay, um ihre Heringe zu konservieren. Den aus ihrer Sicht uninteressanten, aber weitaus größeren Teil der Insel, das heutige Saint Martin, überließen sie friedlich den Franzosen. Bei einem Ausflug heißen Sie beide Nationen herzlich willkommen – ob in der charmanten französischen Inselhauptstadt Marigot oder dem niederländischen Pendant Philipsburg, ob bei einer Fünfgipfelwanderung mit atemberaubenden Aussichten oder an einem der wunderschönen Strände. Unser Tipp für Pferdefans: Erleben Sie die Insel bei einem Ausritt entlang der Küste. Wasserscheu sollten Sie allerdings nicht sein.

Der prachtvolle Vulkan Mont Pelé, an dessen Hängen sich tiefgrüne Tropenwälder erstrecken, üppig blühende Gärten, idyllische Strände – Martiniques Bewohner haben allen Grund, ihre Insel zu lieben. Worauf sie besonders stolz sind? Auf ihre Kaiserin. Gemeint ist Joséphine. Sie wurde 1763 auf der Zuckerrohrplantage La Pagerie geboren und gelangte als Gemahlin des französischen Kaisers Napoleon Bonaparte zu Weltruhm. Anfang des 19. Jahrhunderts machte sich Victor Schoelcher einen beinahe ebenso großen Namen – als Kämpfer für die Sklavenbefreiung. Er hinterließ Martinique eine umfangreiche Bibliothek in einem exzentrisch verzierten Bau. Vom selben Architekten stammt auch die Kathedrale Saint-Louis, das Wahrzeichen der Inselhauptstadt Fort-de-France. Bei einem Stadtbummel können Sie die architektonischen Schätze bewundern.

Willkommen in einem der schönsten Häfen der Karibischen Inseln! St. George’s, die Hauptstadt Grenadas, breitet sich malerisch an den Hügeln rund um eine hufeisenförmige Bucht aus. Im gebirgigen Inselinneren wartet ein üppiger Regenwald darauf, von Ihnen erforscht zu werden. Strahlend blau wie ein Saphir liegt der Grand-Étang-Kratersee inmitten dieses einmaligen Naturschatzes. Zu den kostbarsten Gütern der Gewürzinsel zählen Muskat und Kakao. Wie deren Früchte auf traditionelle Weise angebaut, geerntet und verarbeitet werden, erfahren Sie bei einem Besuch der Dougaldston-Plantage. Freuen Sie sich auf genussvolle Einblicke!

3/4 karibische Lebensfreude, 1/4 britisches Kolonialerbe, ein Spritzer afrikanische Traditionen – fertig ist der Karibik-Cocktail „Barbados“! Den servieren wir Ihnen in vielfältigen Varianten: als Inselrundfahrt, Strandausflug, Jeep- oder Fahrradtour, Schnorchel- oder Tauchvergnügen. Sie haben die Wahl! Bestaunen Sie in der Inselhauptstadt Bridgetown den Trafalgar Square mit der Statue von Lord Nelson. Die ist übrigens nicht ihrem berühmten Gegenstück in London nachempfunden, sondern 36 Jahre älter. Sagen Sie beim Schwimmen den Meeresschildkröten Hallo, die man auf Barbados nicht in klarer Suppe, sondern frei im klaren Wasser genießt. Eine Suppenschüssel, in der es mächtig brodelt, werden Sie trotzdem sehen. Die „Soup Bowl“ von Bathsheba an der Atlantikküste ist der Hotspot für Wellenreiter.

Häfen

Tag Hafen Land Ankunft Abfahrt
Tag 1 - So. Hamburg Deutschland - 16:00
Tag 2 - Mo. Seetag auf See - -
Tag 3 - Di. Southampton Großbritannien 08:00 19:00
Tag 4 - Mi. Seetag auf See - -
Tag 5 - Do. La Coruna Spanien 10:00 20:00
Tag 6 - Fr. Seetag auf See - -
Tag 7 - Sa. Lissabon Portugal 08:00 15:00
Tag 8 - So. Seetag auf See - -
Tag 9 - Mo. Santa Cruz de Tenerifa Teneriffa 10:00 20:00
Tag 10 - Di. 6 Seetage auf See - -
Tag 17 - Di. Philipsburg St. Maarten 09:00 18:00
Tag 17 - Di. Fort de France Martinique 11:00 20:00
Tag 18 - Mi. St. Georges Grenada 08:00 18:00
Tag 19 - Do. Bridgetown Barbados 07:00 -
  • Rückflug ab Barbados
  • Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • Ein- / Ausschiffungsgebühren
  • Transfer und Kreuzfahrt gem. Reiseverlauf
  • auf AIDAperla Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Tischgetränke in den Buffetrestaurants inkl. Tischwein, Bier, Softgetränke
  • Trinkgelder an Bord
  • Deutschsprachiger Gästeservice an Bord
  • Kinderbetreuung im Kids Club ab 3 Jahre
  • Benutzung eines der größten Wellnessbereiche auf dem Meer
  • Nutzung vieler Sportangebote an Bord
  • Entertainment an Bord

AIDAperla

neue Generation

Eine Perle entsteht

Die Wünsche unserer Gäste spornen uns an, über den Horizont hinauszuschauen, mutige Ideen zu verwirklichen und uns immer wieder neu zu erfinden. Mit AIDAprima, dem ersten Schiff der neuen AIDA Generation, haben wir 2016 einen Meilenstein auf dem Meer gesetzt.

Bald bekommt AIDAprima eine ebenso schöne Zwillingsschwester – AIDAperla. Sie wird ihre Gäste auf der 7-tägigen Route „Perlen am Mittelmeer“ begeistern (wahlweise ab Mallorca oder Barcelona).

Erleben Sie Ihren Urlaub neu. Ob AIDAprima oder AIDAperla – unsere neue Schiffsgeneration bietet Ihnen:

  • 365 Tage Sommer
  • 14 Wohnträume
  • 30 Genusswelten
  • ein 24-Stunden-Erlebnis
  • Die schönsten Treffpunkte an Bord

Sie können es kaum noch erwarten? Dann informieren Sie sich doch jetzt schon unter AIDAprima, welche Highlights Sie an Bord erwarten.

Schiffsdaten

   Gebaut in:    Nagasaki, Japan
   Schiffslänge /-breite    300 m / 37,60 m
   Vermessung    124.100 GT
   Tiefgang    8 m
   Anzahl Decks    17

Technische Daten

   Antrieb    2 x Azipod, 14.000 kW
   Elektrische Leistung    46.800 kW
   Geschwindigkeit    21,5 kn

Kabinen & öffentliche Bereiche

   Gästekabinen    1.643
   Restaurants    12
   Restaurantfläche    5.840 m2
   Bars    18
   Fläche Sonnendecks    8.050 m2
   Fläche Beach Club & Four Elements    2.800 m2
   Fläche AIDA Body & Soul    3.100 m2
   Besatzungsstärke    900
Zeitraum
Innen
Meerblick / Aussen
Veranda
Veranda Komfort
Deluxe Kabine
20.10.2019
07.11.2019
* ab 1.399,00 € * ab 1.499,00 € * ab 1.549,00 € * ab 1.599,00 € * ab 2.099,00 €
Hamburg nach Barbados

Zeitraum


Kabinen

Innen ab * 1.399,00 €
Meerblick / Aussen ab * 1.499,00 €
Veranda ab * 1.549,00 €
Veranda Komfort ab * 1.599,00 €
Deluxe Kabine ab * 2.099,00 €

Top Angebot
Knüllerpreis GRP
Anreise mit Flugzeug

p.P.
Dieses Angebot ausdrucken
* limitiertes Kontingent

Kontakt

ontravel_Logo_05_16
Groeneveld Reisen
eine Marke von ontravel Reisen
Rathausplatz 11
33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 / 946 20
05242 / 946 245
info@ontravel.de

Mo-Fr: 09:00 - 13:00 + 14:00 - 18:30
Sa: 09:00 - 13:00