Hotline

05242 - 946 222

Mo. - Fr. 08:30 - 18:30 Uhr

Sa. 09:00 - 13:00 Uhr

unglaubliche Naturlandschaften

Reisen Sie mit AIDA zum Nordkap! Auf unserer Route „Highlights am Polarkreis“ erwarten Sie unglaubliche Naturlandschaften. Von Kiel aus nimmt AIDA zunächst Kurs auf Kirkwall, den lebhaften Hauptort der Orkneyinseln, bevor es mit dem Abenteuer Island weitergeht. Ob Reykjavík, Ísafjörður oder Akureyri – mächtige Geysire, imposante Wasserfälle und strahlende Gletscher warten auf Sie. Am nördlichsten Punkt Europas erleben Sie die einmalige Schönheit des Polarkreises und die Mitternachtssonne. Unser Tipp: Machen Sie ein Erinnerungsfoto vor der berühmten Weltkugel-Plastik, während 300 Meter unter Ihnen das Eismeer rauscht, und nehmen Sie unvergessliche Eindrücke mit nach Hause.

Reiseroute

Kiel - Kirkwall - Reykjavik - Isafjordur - Akureyri - Longyearbean - Nordkap - Hammerfest - Tromsö - Sortland - Bergen - Kiel KEL17018_de-DE

Kiel ist ein echter Geheimtipp – und gleichzeitig voll von solchen. Einen unvergesslichen Ausblick auf Deutschlands nördlichste Großstadt genießen Sie im Stadtteil Gaarden, wo Sie ein über vier Meter breites rotes Sofa erwartet. Machen Sie eine Pause und lassen Sie Ihren Blick über die Kieler Förde, das gegenüberliegende Stadtufer und die Howaldtswerke-Deutsche Werft schweifen. Den heimlichen Bewohnern Kiels begegnen Sie im Kieler Aquarium hautnah. Die kleine, liebevoll gestaltete Ausstellung zeigt heimische Fische wie Scholle, Hering und Steinbutt in ihrer naturgetreuen Umgebung. Sollten Sie Meerestiere eher auf dem Teller mögen, wird Sie dieser Tipp sicher interessieren: In den Restaurants und auf den Fischmärkten der Stadt gibt es regionalen Fisch von höchster Qualität. So schmecken Nord- und Ostsee einfach richtig gut.

Entdecken Sie die Historie der im Mittelalter geschäftigen Handelsstadt und geniessen Sie ein traumhaftes Urlaubsziel zugleich. Die Hauptstadt der Orkney-Inseln Kirkwall ist geprägt von der imposanten St.-Magnus-Kathedrale, die aus rotem und gelbem Sandstein erbaut wurde und mit prachtvoll bemalten Glasfenstern Ihre Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird.

Isafjordur : Den Geysir Strokkur im Heißquellengebiet Haukadalur als eine Laune der Natur zu bezeichnen, wäre eine glatte Beleidigung, denn erstens beruht seine Funktionsweise auf reiner Physik und zweitens bricht der Strokkur so regelmäßig aus, dass man fast die Uhr nach ihm stellen könnte. Circa alle zehn Minuten stößt er eine über zwanzig Meter hohe, kochende Wassersäule aus. Ein großartiges Spektakel! Mindestens ebenso aktiv ist die Kulturszene in Reykjavík. Islands Hauptstadt hat sich binnen einhundertfünfzig Jahren vom kleinen Fischerdorf zur angesagten Metropole entwickelt, die Trends in Modedesign, Kunst und Musik setzt.

Die Insel aus Feuer und Eis verspricht Faszination hoch drei. Ob Sie in Reykjavík, Akureyri oder Ísafjörður zu Ihrem Island-Abenteuer aufbrechen – unvergessliche Naturschauspiele sind Ihnen gewiss. Geysire, die mächtige Fontänen in den Himmel schleudern, brodelnde Schlammpfuhle, imposante Wasserfälle und eisblau strahlende Gletscherlandschaften garantieren grandiose Erlebnisse. Um Ihrem Urlaubsglück das i-Tüpfelchen aufzusetzen, können Sie auf dem Rücken von Islandponys auf Entdeckungstour gehen. Unser Tipp für Wellnessurlauber: Nehmen Sie ein Bad im konstant 38 °C warmen, mineralreichen Wasser der Blauen Lagune. Dieses natürliche Thermalbad liegt inmitten bizarrer Lavaformationen auf der Halbinsel Reykjanes.

Von hier aus sind es nur noch 50 Kilometer bis zum kalten Polarkreis. Für die Bewohner von Akureyri ist das allerdings kein Grund, es sich hier nicht trotzdem gemütlich zu machen. Der behagliche Ort am Ende des Eyjafjords ist das Tor zum Norden der Insel, der mit seinem rauen Hochland zu unvergesslichen Ausflügen einlädt. Mit einem komfortablen Reisebus geht es zum Mývatn oder Mückensee, dessen türkisfarbenes Wasser von bizarren Vulkanformationen umgeben ist. Die bekanntesten von ihnen sind die Dimmuborgir, die ihrem Namen alle Ehre machen und aus der Ferne tatsächlich wie die Ruinen von „dunklen Burgen“ aussehen. Wer nach so viel dramatischer Landschaft Entspannung sucht, findet sie in den warmen Wassern der einzigartigen Mývatn-Naturbäder – Wellness auf nordische Art!

Der zu Norwegen gehörende Archipel mit der gleichnamigen Hauptinsel liegt wie ein Siedlungsvorposten in der Arktis. Gewaltige Gletscher, schroffe Gebirge und tiefe Fjorde prägen die wilde Natur, in der die bunten Holzgebäude des Hauptorts Longyearbyen wie Spielzeughäuschen wirken. Aber lassen Sie sich überraschen: Der Ort bietet eine erstaunliche Auswahl an Cafés, Geschäften und Galerien. Wie wäre es mit einem Einkaufsbummel ganz nah am Nordpol? Tierfans können bei einer Fahrt mit dem Schnellboot oder bei einem Ausfl ug ins Inselinnere nach Seehunden, Eisbären und Rentieren Ausschau halten.

Wenn Sie am nördlichsten Punkt des europäischen Festlands, Nordkap stehen, trennen Sie zwar noch beinahe 2.100 Kilometer vom Nordpol, aber Sie werden sich fühlen wie am Ende der Welt. Von Mitte Mai bis Ende Juli steht die Sonne am Nordkap auch nachts oberhalb der Horizontlinie und hüllt den rund 300 Meter hohen Felsen im Polarmeer in ein faszinierendes Zwielicht.

Hammerfest: Auf zum Eisbärenclub, der Besucherattraktion der Stadt! Wer Mitglied wird, befindet sich in adeliger Gesellschaft. Die letzten norwegischen Könige Olav und Harald gehören bzw. gehörten dem Club bereits an. Königliches Vergnügen bietet auch ein Besuch der samischen Torfhütte Mikkelgammen. Wenn die Samen ihren traditionellen Gesang Joik anstimmen, klingt es, als würden sie jodeln.

Auf einer Insel im Fjordlabyrinth der norwegischen See, umgeben von Bergen und Wäldern, liegt Tromsø, das Tor zur Arktis. Obwohl die Stadt mit dem Rentierwappen sich jenseits des Polarkreises befindet, ist es hier – dem Golfstrom sei Dank – verhältnismäßig warm und so bleibt der Hafen eisfrei. Durch diesen Umstand war Tromsø im Lauf der Jahrhunderte immer wieder ein beliebter Ausgangspunkt für Expeditionen ins Eismeer und zum Nordpol. Im faszinierenden Polaria-Erlebniszentrum haben Sie Gelegenheit, neben der Geschichte der Polarforschung auch einige Bewohner der Arktis aus nächster Nähe kennenzulernen. Ein weiteres Highlight ist die Eismeerkathedrale. Das Wahrzeichen der Stadt, das äußerlich an einen Eisberg erinnert, ist die nördlichste Kathedrale der Welt.

Sortland, „Die blaue Stadt am Sund“, besticht nicht nur durch ihre Lage am Hadselfjord, gegeüber dem Nordrand der Lofoten, sondern auch durch besondere Gebäudefarben. 1999 wurde eine initiative ins Leben gerufen, dass alle Gebäude in Nuancen von Blau gestrichen werden, wobei das Blau für den „Wechsel der Formen in Raum und Zeit“ steht. Ende Mai bis Ende Juli kann man in Sortland auch die Mitternachtssonne beobachten, bei der die Sonne die ganze Nacht nicht untergeht. Zwischen April und August gibt es aufgrund der nördlichen Lage praktisch keine richtige Dunkelheit. Auf der anderen Seite ist von Ende November bis Mitte Januar die Sonne nicht sichtbar, da sie hinter dem Horizont bleibt. Diese Polarnacht bedeutet aber nicht, dass es komplett dunkel wird. Die Kombination aus einzigartigen Lichtverhältnissen, den Nordlichtern und dem Schnee beschehrt einem ein fantastisches und unglaublich schönes Schauspiel.

Ein idyllisches Bild: Traditionelle Speicherhäuser in warmen Rot-, Gelb- und Ockertönen säumen die Wasserfront in Bergens historischem Hanseviertel Bryggen. Sie dienten den Kaufleuten als Warenlager, vor allem für Stockfisch von den Lofoten. Religiöser Lebensmittelpunkt zur Hansezeit war die Marienkirche, deren prachtvolle Innenausstattung Sie sehen sollten. Wer ein größeres Interesse an Mode, Design und Souvenirs hat, bummelt am besten durch die Galerien der Stadt oder durch die Altstadtgassen mit ihren kleinen Boutiquen. von höchster Qualität. So schmecken Nord- und Ostsee einfach richtig gut.

 

Häfen

Tag Hafen Land Ankunft Abfahrt
Tag 1 - So. Kiel Deutschland - 18:00
Tag 2 - Mo. Seetag auf See - -
Tag 3 - Di. Kirkwall Orkney Inseln 09:00 16:00
Tag 4 - Mi. Seetag auf See - -
Tag 5 - Do. Reykjavik Island 10:00 20:00
Tag 6 - Fr. Isafjordur Island 10:00 17:00
Tag 7 - Sa. Akureyri Island 07:00 17:00
Tag 8 - So. Seetag auf See - -
Tag 9 - Mo. Seetag auf See - -
Tag 10 - Di. Longyearbyen Norwegen 08:00 16:00
Tag 11 - Mi. Nordkap Honnigsvag Norwegen 23:00 -
Tag 12 - Do. Nordkap Norwegen - 05:00
Tag 12 - Do. Hammerfest Norwegen 11:00 19:00
Tag 13 - Fr. Tromsö Norwegen 08:00 17:00
Tag 14 - Sa. Sortland Norwegen 08:00 18:00
Tag 15 - So. Seetag auf See - -
Tag 16 - Mo. Bergen Norwegen 08:00 18:00
Tag 17 - Di. Seetag auf See - -
Tag 18 - Mi. Kiel Deutschland 08:00 -
  • auf AIDAluna Unterbringung in der gebuchten Kabinenkategorie
  • Vollpension an Bord
  • Tischgetränke in den Buffetrestaurants inkl. Tischwein, Bier, Softgetränke
  • Trinkgelder an Bord
  • Deutschsprachiger Gästeservice an Bord
  • Kinderbetreuung im Kids Club ab 3 Jahre
  • Benutzung eines der größten Wellnessbereiche auf dem Meer
  • Nutzung vieler Sportangebote an Bord
  • Entertainment an Bord

AIDAluna

unser sechstes Schiff

Unsere sechste Kussmundschönheit AIDAluna nimmt Sie mit auf himmlische Fahrt. Erleben Sie an Bord den unverwechselbaren Charme unserer Mondgöttin und tauchen Sie ein in die wunderbare Welt von AIDA. AIDAluna heißt einfach nur wohlfühlen: Und wo kann man dies besser als im neuartigen indischen Spa-Bereich oder auf kulinarische Weise im exotischen Sushi-Restaurant an Bord unser AIDA Flotte. Und am Abend warten unsere fantastischen Showensembles und tollen Choreografien im gläsernen Theatrium auf Ihren Applaus. Also, worauf warten Sie noch?

Schiffsdaten und technische Daten
Schiffslänge: 251,89 m
Schiffbreite: 32,2 m
Vermessung: 69.203 GT
Tiefgang: 7,3 m
Anzahl Decks: 13
Antrieb: Diesel elektrisch
Elektrische Leistung: 36.000 kW
Highlights am Polarkreis

Zeitraum


Kabinen

Innen ab * 2.199,00 €
Innen 2.249,00 €
Meerblick / Aussen 2.699,00 €
Balkon 3.199,00 €

Top Angebot
Sonderpreis

p.P.
Dieses Angebot ausdrucken
* limitiertes Kontingent

Kontakt

ontravel_Logo_05_16
Groeneveld Reisen
eine Marke von ontravel Reisen
Rathausplatz 11
33378 Rheda-Wiedenbrück

05242 / 946 20
05242 / 946 245
info@ontravel.de

Mo-Fr: 09:00 - 18:30
Sa: 09:00 - 13:00